Angehörige

Nicht nur die psychisch Kranken, sondern auch deren Angehörige sind von der Krankheit betroffen.  zurück
Home
Einführung
Links
Adressen
Literatur
Gästebuch
Impressum
Blog
Nicht nur die psychisch Kranken leiden unter der Schizophrenie, sondern auch deren Ehepartner, Freunde, Eltern, Geschwister und vor allem deren Kinder. Viele Angehörige fühlen sich auch schuldig am Zustand der Kranken, weil sie mal was von Trauma bei Freud gehört haben. Dabei scheint eine Ursache in der Kindheit nicht zum Ausbruch der Krankheit beizutragen. 

Viele Ehen werden geschieden, weil die Ehepartner nicht damit zurecht kommen, dass sich die psychisch Kranken verändern. Es ist nicht nur schwierig, die Krankheit zu verstehen, sondern auch, sie mitzuteilen, damit andere sich einfühlen können. 

Viele Angehörige haben sich in Selbsthilfegruppen zusammengeschlossen und den Bundesverband der Angehörigen psychisch Kranker e.V. gegründet. Sie hoffen so durch den gegenseitigen Austausch besser mit den Problemen der Krankheit zurechtzukommen. Auch einige Kliniken bieten Psychoedukative Gruppen an, in denen die Angehörigen über die Krankheit unterrichtet werden. 

Meiner Meinung nach darf es aber nicht dazu kommen, das die Angehörigen nur noch kontrollieren, ob der Kranke auch seine Medikamente genommen hat. 

Besonders unter der Krankheit leiden auch Kinder der psychisch Kranken. Oft haben sie Schuldgefühle wegen der Krankheit des Elternteils. 80% der Kinder leiden unter seelischen Störungen. Bei klinikinfo.de gibt es unter Medizin Info bei Psyche/Psychologie einen Artikel darüber.


buecherfinder

bookbutler


Buchpreis24

Literatur:

keine Empfehlung


Ecosia.org

Bing.com

Yahoo.com

metacrawler.de

google.com

Links:

Bundesverband der Angehörigen psychisch Kranker e.V.

Zeitschrift Lichtblick

Angehörigenverband Mecklenburg Vorpommern


Erstellt am 30.06.2000, Version vom 7.10.2016, Johannes Fangmeyer, GNU-FDL
Top
 zurück